Museum der Gartenkultur

Entsteint Euch!

Sind es Kiesgärten oder sind es Kieswüsten? Darüber kann man streiten. Sicher ist, wenn die Steinepest im Vorgarten wütet, verschwindet das Grün. Und noch viel mehr: Die Bienen, Schmetterlinge und Vögel sind auch weg. Auf diesen Flächen wird kein Sauerstoff mehr produziert, es gibt keine positiven Effekte auf das Mikroklima mehr, wie Verdunstungskälte im Sommer oder  Windschutz im Winter, das Bodenleben verkümmert.

Die Illertisser Stiftung Gartenkultur und ihr  Förderverein wollen unter anderem aus diesen Gründen das Vorrücken der Steinepest verhindern. Unter der Überschrift „Entsteint Euch“ appellieren sie im UN-Jahr des Bodens an die Gartenbesitzer, aus ihrer Kiesfläche wieder einen lebendigen Garten zu machen.

Wer seinen Kies (oder zumindest einen Teil davon) auf einer eigens dafür vorbereiteten Fläche im „Entsteint-Euch-Garten“ beim Museum der Gartenkultur entsorgt, bekommt als Dankeschön einen Bodenaktivator und eine entsprechende Menge Gründüngung von der Stiftung, um die Fläche wieder zu beleben. Denn schließlich profitiert die ganze Gesellschaft von grünen Gärten. Blühende und fruchtende Gärten verschönern unsere Heimat, schaffen Lebensqualität und wertvollsten Lebensraum für zahlreiche, oftmals bedrohte Tiere und Pflanzen.

 

Der eigens eingerichtete "Entsteint-Euch"-Garten beim Museum der Gartenkultur ist eine Einladung an alle Gartenbesitzer, die Kiesbeete wieder in lebendiges Grün verwandeln möchten: Nachmachen ausdrücklich erwünscht! Landrat Thorsten Freudenberger, als Schutzherr der Aktion, und Mitstreiter setzen beim Aktionsstart am 25. August Stein auf Stein.

Den Rundfunkbeitrag von Ursula Klement (Bayern2) über die Auftaktveranstaltung finden Sie hier.

Diese Seite teilen

Museumswebsite gefördert durch:

Landesstelle für die nichtstaatlichen Mussen in Bayern
Bayerische Sparkassenstiftung