Museum der Gartenkultur

Garten :: Pflanzenwissen :: Gartenkultur :: Kulturwissen  

Bei uns – damit  meinen wir natürlich alle grünen Einrichtungen auf der Jungviehweide – ist eigentlich immer etwas los. Große und kleine & feine Veranstaltungen im einmaligen Ambiente präsentieren (Garten)kultur gepaart mit kulinarischen Genüssen.
Für die Marktwochenenden mit Kunst, Essen und Trinken mit Musik, Vorträgen, Lesungen, Konzerten lassen wir uns stets etwas Besonderes für Sie einfallen.

Veranstaltungen

  • Samstag, 10. März 2018, 10 bis 17 Uhr

    Illertisser Saatgutmarkt

    In und um das Museum der Gartenkultur, Jungviehweide.
    Veranstalter: Förderer der Gartenkultur. Der Eintritt ist frei.

    Seit Jahrhunderten wurde von den Menschen weltweit eigenes, nachbaufähiges Saatgut vermehrt. So entstanden unzählige regionale Sorten, die sich an den jeweiligen Standort perfekt anpassten. Die Züchtung der Nutzpflanzensorten zählt zu den größten Kulturleistungen der Menschheit. Für uns – die Förderer der Gartenkultur – sind der Erhalt und die Weiterentwicklung von freien und samenfesten Sorten ein immens wichtiger Beitrag dafür, dass uns auch in Zukunft noch eine breite Palette von problemlos gedeihenden und wohlschmeckenden Kulturpflanzen zur Verfügung steht, die nicht unter Sortenschutz stehen oder gar patentiertes Eigentum von Konzernen sind. Vielfalt ist Teil unserer Lebensqualität und unserer Ernährungs-Sicherheit. Unser Ziel ist klar: Freie und bunte Vielfalt in Gärten, auf Äckern und Märkten!

    Ein Blick ins Programm:
    Vorträge der Vielfalt

    • „Ein Rundflug in die Wunderwelt von Biene, Hummel, Schmetterling & Co“ Marcus Haseitl – Imker und Pädagoge, Projekt „Blühendes Allgäu“ (BN-Naturerlebnis-zentrum Allgäu)
    • „Säen und pflanzen für die Zukunft – die Vielfalt alter Gemüsesorten erhalten“ Annette Holländer – Sortenerhalterin, Garten des Lebens
    • „Kartoffelvielfalt – ein Genuss für Auge und Gaumen“ Christian Müller – „Schwäbischer Kartoffelkönig“, Raritätenhof Müller
    • „Inkagurke, Chayote, Yacon, Tomatenriesen & Tomatenzwerge – bunt und formenreich“ Michael Schick – Tomaten-Spezialist, Natur-Erlebnis-Gärten

    Demonstration der Vielfalt
    • „Wer ernten will, muss säen“ Dieter Gaißmayer – Staudengärtner aus Leidenschaft, Staudengärtnerei Gaißmayer Samenfestes Saatgut –Vortrag und praktische Demonstration mit vielen wertvollen Tipps, Hinweisen und Gedanken zum richtigen Aussäen – von „A“ wie „Aussaattiefe“ bis „Z“ wie „Zusammensetzung der Aussaaterde“.

    Ausstellungen & Aktionen der Vielfalt
    • FoodPrint – Essen ohne Gentechnik Rapunzel, Legau
    • BOHNEN-AUSSTELLUNG Eckehard Schauz (Förderer der Gartenkultur e.V.) präsentiert seine Bohnen-Sammlung
    • SAATGUT-TAUSCHTISCH/AKTIONS-TISCH gemeinsam betreut von den örtlichen Obst- u. Gartenbauvereinen

  • Samstag, 17. März 2018, 9 bis 17 Uhr

    Frühling in den Stauden

    Wir wollen den Frühling begrüßen – in und mit Stauden und viel Programm. Museum der Gartenkultur und Staudengärtnerei Gaissmayer, Jungviehweide 1 und 3. Der Eintritt ist frei.
    Ein Blick ins Programm:
    • Rundgänge durch die Frühlingsgärten der Staudengärtnerei (10, 12 und 16 Uhr)
    • 10.30 Uhr: Vorführung und Mitmachen – Der Duft des Frühlings Floristische Spielereien mit Rita Joos
    • 11 Uhr: Ein Blick in den farbenfrohen Frühlingsgarten Vortrag von Christian Maier
    • 13 Uhr: Hemerocalis | Taglilien – Die Stauden des Jahres 2018 – wir finden blütenreich, ess- und unverzichtbar Vortrag von Claudia Herten
    • 14 Uhr: „Wer ernten will muß säen“ – aber nur mit der richtigen Saat lässt sich ein gutes Ergebnis erzielen. Tipps und Gedanken zu Saatgut und wie die Anzucht von Duftpflanzen gelingt.

  • Samstag, 7. April 2018, 9 bis 17 Uhr

    Kraut & Krempel

    Frühjahrs-Kräutertag und Gartenflohmarkt, mit Musik und Vorträgen. Museum der Gartenkultur und Staudengärtnerei Gaissmayer, Jungviehweide 1 und 3.

  • Samstag, 7. April 2018, 11 Uhr

    Eröffnung der Jahresausstellung
    „Ringel Rangel Rosen“ – Spiele und Spielereien rund um den Garten (bis 20. Oktober 2018)

    Museum der Gartenkultur, Jungviehweide 1. (Detailinfos unter Rubrik Ausstellungen)

  • Sonntag, 13. Mai 2018, 11 bis 18 Uhr

    Internationaler Museumstag

    Auch das Museum der Gartenkultur ist mit dabei am internationalen Museumstag. Von 11 bis 18 Uhr ist die Ausstellung "Ringel, Rangel, Rosen" kostenlos zu besichtigen.

  • Samstag, 16. Juni 2018, 9 bis 16 Uhr

    Gut in Form | Aktionstag
    zur Ausstellung „Ringel Rangel Rosen“

    Im und um das Museum der Gartenkultur, unter anderem mit viel Wissenswertem und Sehenswertem zu
    Bepflanzen von Tischgärtchen
    Bonsai und Saikei gestalten
    Botanische Exkursionen auf dem Gelände
    und dem Gestalten von Formgehölzen (Obst- und Ziergehölze)

    Ebenfalls am Aktionstag, 16. Juni:

    Illertisser Aromakultur –
    Rosendestillation in der Aromawerkstatt

    Mit der gläsernen Destillationsapparatur in der Aromawerkstatt auf der Jungviehweide wird gezeigt, wie das kostbare Rosenöl und Rosenwasser aus den Blüten der Damascenerrose gewonnen wird. Nach vorheriger Anmeldung in der Aromawerkstatt, können Interessierte auch spontan an kurzen Schnupper-Workshops teilnehmen und mit kleinen Labordestillen die Kunst der Destillation erkunden.
    Schnupperworkshops mit Georg Effner, Projekt ILLERTISSER AROMAKULTUR, um 11 Uhr, 13 Uhr und 15 Uhr, Dauer je 1 Stunde. Anmeldung vor Ort in der Aromawerkstatt am Tag der Veranstaltung Kursgebühr 5 Euro, maximal 6 Teilnehmer.

  • Samstag, 23. Juni 2018, 9 bis 16 Uhr

    Duftkreisgarten-Einweihung

    Außengelände Museum der Gartenkultur. (Detailprogramm folgt)

    Ebenfalls an diesem Tag:

    Illertisser Aromakultur –
    Kräuterdestillation in der Aromawerkstatt

    Zur Einweihung des Duftkreisgarten tauchen wir in die faszinierende Welt der Aromen ein und destillieren mit unserer Glasdestille auserlesene Kräuter wie Melisse, römische Kamille, Thymian und Lavendel. Nach vorheriger Anmeldung in der Aromawerkstatt, können sie auch spontan an kurzen Schnupper-Workshops teilnehmen und mit kleinen Labordestillen die Kunst der Kräuterdestillation erkunden.
    Schnupperworkshops mit Georg Effner, Projekt ILLERTISSER AROMAKULTUR um 11 Uhr, 13 Uhr und 15 Uhr, Dauer je 1 Stunde Anmeldung vor Ort in der Aromawerkstatt am Tag der Veranstaltung Kursgebühr 5 €, maximal 6 Teilnehmer.

  • Sonntag, 24. Juni 2018, 11 bis 16 Uhr

    Tag der offenen Gartentür

    Die Staudengärtnerei und das Museum der Gartenkultur beteiligen sich an dieser bayernweiten Aktion und öffnen die Museumsgärten und Schaugärten der Staudengärtnerei für Besucher, ebenfalls im Programm: Führungen und Illertisser Aromakultur – Kräuterdestillation in der Aromawerkstatt Mit unserer gläsernen Destillationsapparatur zeigen wir Ihnen die Herstellung von ätherischem Pfefferminzöl.

  • Samstag, 1. September 2018, 9 bis 16 Uhr

    Frisch und frei | Aktionstag

    zur Ausstellung „Ringel Rangel Rosen“

    Im und um das Museum der Gartenkultur, Spiele und Spielereien rund um den Garten für Jung und Alt – ein Mitmachprogramm für die ganze Familie, unter anderem mit
    - alten, vergessenen Freilandspielen wie etwa Himmel und Hölle oder Seilhüpfen - Baumklettern
    - Naturkollagen
    - Freiluftschach
    - Drachenbau

    Ebenfalls am Aktionstag, 1. September:

    Illertisser Aromakultur –

    Kräuterdestillation in der Aromawerkstatt

    Mit unserer gläsernen Destillationsapparatur zeigen wir Ihnen wie die duftenden Essenzen der Kräuter in die Flasche gelangen. Nach vorheriger Anmeldung in der Aromawerkstatt, können sie auch spontan an kurzen Schnupper-Workshops teilnehmen und mit kleinen Labordestillen die Kunst der Kräuterdestillation erkunden.
    Schnupperworkshops mit Georg Effner, Projekt ILLERTISSER AROMAKULTUR um 11 Uhr, 13 Uhr und 15 Uhr, Dauer je 1 Stunde. Anmeldung vor Ort in der Aromawerkstatt am Tag der Veranstaltung Kursgebühr 5 €, maximal 6 Teilnehmer.

  • Samstag, 8. | Sonntag, 9. September 2018

    21. Illertisser Gartenlust – „Rückkehr ins Paradies“

    Markttage für Freunde der Gartenkultur
    „Dann legte Gott, der Herr, in Eden, im Osten, einen Garten an und setzte dorthin den Menschen …“ (Genesis 2,8)
    Was danach folgte, ist bekannt: Sündenfall, Vertreibung, Mühsal – und immerwährende Sehnsucht nach dem verlorenen Paradies. Ein kleines Stückchen davon können aber diejenigen wiederfinden, die einen Garten haben und ihn mit Liebe und Leidenschaft und im Einklang mit der Natur hegen und pflegen. Gärten können mehr sein als monotones Abstandsgrün, sie können eine verschwenderische Fülle an Blüten und Früchten, Formen und Farben bieten. Sie können eine Stätte des Miteinanders von Menschen, Tieren und Pflanzen sein, ein Ort der Ruhe, des Friedens und des Glücks. Das Detailprogramm wird rechtzeitig auf www.illertisser-gartenlust.de veröffentlicht.

  • Samstag, 20. Oktober 2018, 9 bis 17 Uhr

    Gras & Krempel

    Gräservielfalt, Gartenflohmarkt und Rahmenprogramm.

Diese Seite teilen

Museumswebsite gefördert durch:

Landesstelle für die nichtstaatlichen Mussen in Bayern
Bayerische Sparkassenstiftung