Museum der Gartenkultur

Garten :: Pflanzenwissen :: Gartenkultur :: Kulturwissen  

Bei uns – damit  meinen wir natürlich alle grünen Einrichtungen auf der Jungviehweide – ist eigentlich immer etwas los. Große und kleine & feine Veranstaltungen im einmaligen Ambiente präsentieren (Garten)kultur gepaart mit kulinarischen Genüssen.
Für die Marktwochenenden mit Kunst, Essen und Trinken mit Musik, Vorträgen, Lesungen, Konzerten lassen wir uns stets etwas Besonderes für Sie einfallen.

Veranstaltungen

 

  • Samstag, 1. September 2018, 9 bis 16 Uhr

    Frisch und frei | Aktionstag zur Ausstellung
    „Ringel Rangel Rosen“

    Im und um das Museum der Gartenkultur, Spiele und Spielereien rund um den Garten für Jung und Alt – ein Mitmachprogramm für die ganze Familie:

    Spielen macht unser Leben bunter
    Erdwind – Freilandspiele für Jung und Alt
    Klaus Pöhlmann, erfindet Spiele aus Neopren, Filz und recycelten Materialien, welche weich und leicht sind. Seine Spiele machen das Leben bunter und verbinden Menschen, egal ob Jung oder Alt miteinander.
    Gartenschach
    Kniffliges Schachspielen in Großformat ist für die ganze Familie auf dem Museumsgelände ein GROSSARTIGES Erlebnis.
    Ziegengespann
    Groß und Klein dürfen sich jetzt schon auf das Ziegengehege auf der Jungviehweide freuen, als auch auf eine aufregende Fahrt mit dem Ziegengespann.
    Kieselsteine werden zu tropischen Meerwasserbewohnern
    mit Wolfgang Gaus vom Plessenteich vom Gerlenhofener Arbeitskreis Umweltschutz (GAU)
    Aus Kieselsteinen der Iller gefertigte Steinfische werden durch Bemalen zu tropischen Meerwasserbewohnern, wie der berühmte Nemo aus dem bekannten Kinoerfolg. Diese bunten Fische werden anschließend in einem eigenseingerichtetem Steinfisch-Aquarium platziert.
    Spielraum Garten – Christoph Wegner im Gespräch
    Christoph Wegner, Meister für Gartenlandschaftsbau, Gärtner mit Leib und Seele sensibilisiert kreativ und leidenschaftlich auf die von der Natur gegebenen Materialien, welche nicht nur für Kinder zum Spielen interessant sind.
    11 Uhr und 14 Uhr Oktopus-Drachen bauen und fliegen lassen
    Workshop mit Eckard Schaaf für max. 10 Teilnehmer
    Material / Kosten 10 Euro
    ab 13 Uhr GRÜNWERKSTATT „Wasserspiele & Wasserzauber“
    Ob „Schiffla-Versenka“ oder „Wasser-Tricks“: Kommt vorbei, spielt mit uns oder lernt, wie „Wasserzauber“ funktioniert!
    Führungen
    11 Uhr durch die Gärtnerei,
    14 Uhr durch die Museumsgärten,
    15 Uhr durch das Museum.

    Ebenfalls am Aktionstag, 1. September:

    Illertisser Aromakultur –
    Kräuterdestillation in der Aromawerkstatt

    Mit unserer gläsernen Destillationsapparatur zeigen wir Ihnen wie die duftenden Essenzen der Kräuter in die Flasche gelangen. Nach vorheriger Anmeldung in der Aromawerkstatt, können sie auch spontan an kurzen Schnupper-Workshops teilnehmen und mit kleinen Labordestillen die Kunst der Kräuterdestillation erkunden.
    Schnupperworkshops mit Georg Effner, Projekt ILLERTISSER AROMAKULTUR um 11 Uhr, 13 Uhr und 15 Uhr, Dauer je 1 Stunde. Anmeldung vor Ort in der Aromawerkstatt am Tag der Veranstaltung Kursgebühr 5 €, maximal 6 Teilnehmer, Dauer je 1 Stunde.

    Illertisser Aromakultur - ein LEADER Projekt des Landkreises Neu-Ulm:
    Die Stiftung Gartenkultur stellt mit dem Projekt "Illertisser Aromakultur" die vielfältige Welt der Pflanzenaromen als Erfahrungsfeld dar. Aromagärten und "Aromawerkstatt" zeigen in anschaulicher und begreifbarer Weise die Bedeutung dieser pflanzlichen Rohstoffe.

  • Samstag, 8. | Sonntag, 9. September 2018

    21. Illertisser Gartenlust – „Rückkehr ins Paradies“

    Markttage für Freunde der Gartenkultur
    „Dann legte Gott, der Herr, in Eden, im Osten, einen Garten an und setzte dorthin den Menschen …“ (Genesis 2,8)
    Was danach folgte, ist bekannt: Sündenfall, Vertreibung, Mühsal – und immerwährende Sehnsucht nach dem verlorenen Paradies. Ein kleines Stückchen davon können aber diejenigen wiederfinden, die einen Garten haben und ihn mit Liebe und Leidenschaft und im Einklang mit der Natur hegen und pflegen. Gärten können mehr sein als monotones Abstandsgrün, sie können eine verschwenderische Fülle an Blüten und Früchten, Formen und Farben bieten. Sie können eine Stätte des Miteinanders von Menschen, Tieren und Pflanzen sein, ein Ort der Ruhe, des Friedens und des Glücks. Das Detailprogramm im Überblick

  • Samstag, 20. Oktober 2018, 9 bis 17 Uhr

    Gras & Krempel

    Gräservielfalt, Gartenflohmarkt und Rahmenprogramm.

  • Donnerstag, 8. November 2018, 19 Uhr

    Kultur im Glashaus (KiG): Junge Pianisten

    Klavierstudenten der Musikhochschule Augsburg und der Berufsfachschule für Musik in Krumbach. Museum der Gartenkultur, Jungviehweide 1.

 

Museumswebsite gefördert durch:

Landesstelle für die nichtstaatlichen Mussen in Bayern
Bayerische Sparkassenstiftung
Einwilligung zur Nutzung. Diese Website verwendet Matomo Web-Statistik und Videos von YouTube.
Ihre Einwilligung in deren Nutzung ist freiwillig und kann jederzeit widerrufen werden.
Eine einfache Widerrufsmöglichkeit sowie weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Ablehnen Akzeptieren