Museum der Gartenkultur

 

 

Unter dem Dach des Museums werden die Projekte der Stiftung Gartenkultur, die Trägerin des Museums ist, zusammen geführt  Unser Hauptaugenmerk und  Engagement ist dabei auf fünf Schwerpunkte gerichtet:

  • Das „Gartenarsenal“, versammelt historische Gartengeräte und Arbeitstechniken
  • Das „Sortenarsenal“ kümmert sich um den Erhalt und das Wissen über alte Nutz- und Zierpflanzenarten
  • Die Sammlung „Offenen Gärten“ sind die Außenstellen des Museums. Sowohl botanische Besonderheiten als auch gartenkulturelle Schätze im vorwiegend schwäbischen Raum werden dokumentiert und beschrieben
  • Die „Gartenakademie“ bietet als freie Bildungseinrichtung  Seminare, Vorträge, Mitmach-Werkstätten und andere Veranstaltungen zur gärtnerischen, botanischen und ökologischen Weiterbildung an
  • Die Bibliothek historischer und moderner, überwiegend wissenschaftlicher Gartenliteratur ist eine wahre Fundgrube für den bibliophilen Garten- und Pflanzenfreund (Präsenzbibliothek)

Diese Seite teilen

Museumswebsite gefördert durch:

Landesstelle für die nichtstaatlichen Mussen in Bayern
Bayerische Sparkassenstiftung